Videosprechstunde

Neu ..... Videosprechstunde

Um in Zeiten der Coronaepidemie die neurologische Behandlung zu sichern und die Ansteckungsgefahr zu vermindern haben Kassenärztliche Bundesvereinigung und die Krankenkassen die Einsatzmöglichkeiten für Videosprechstunden und Telefonsprechstunden erweitert.

Somit können wir unseren Patienten jetzt Videosprechstunden und Telefonsprechstunden anbieten !
Für die Videosprechstunde können sich sowohl bekannte Patienten wie auch Neupatienten anmelden.
Die Telefonsprechstunde ist nur für Patienten möglich, die der Arzt bereits kennt. Als „bekannt“ gilt ein Patient, wenn er in den letzten sechs Quartalen, die dem Quartal der Konsultation vorausgehen, mindestens einmal in der Praxis war.
Es handelt sich um eine Sprechstunde, d.h. Telefonsprechstunde und Videosprechstunde finden während der Sprechzeiten statt, der Arzt befindet sich zu diesen Zeiten in der Praxis und der Patient ist zu hause neben dem Telefon/Handy oder vor dem Laptop/ Computer.
Die Terminvereinbarung erfolgt zunächst am besten per Email unter video@hasert.de oder telefon@hasert.de.

Für die Telefonsprechstunde erhalten Sie dann einen Termin, zu dem Sie per Telefon angerufen werden.
Für die Videosprechstunde teilen wir Ihnen Uhrzeit und Einwahl PIN für das Videosprechstundenportal des zertifizierten Anbieters mit.

Vorläufige Termine :
Telefonsprechstunde : Montag , Mittwoch , Freitag 13:00 bis 14:00, Videosprechstunde : Montag u. Freitag ab 14:00, Donnerstag ab 17:00,


Weitere Informationen zur Videosprechstunde

Was ist eine Videosprechstunde ??

Was ist genauso wie bei der normalen Sprechstunde ??

Die Videosprechstunde findet zu den "normalen" Sprechzeiten statt.
Es gibt eine Terminvergabe und auch Wartezeiten. Die Zahl der Videosprechstunden pro Tag ist limitiert.
Der Arzt ist im Sprechzimmer und spricht mit dem Patienten,
Diesen sieht allerdings nicht leibhaftig sondern nur auf dem Bildschirm
Arzt und Patient sind jeweils alleine und ungestört im Raum, es sind keine anderen Personen anwesend
Das Gerspräch darf nicht aufgezeichnet werden

Was ist anders als in der normalen Sprechstunde ??

Der Arzt kann den Patienten nicht anfassen und keine Instrumente oder Geräte zur Untersuchung einsetzen
Der Arzt kann die Fremdbefunde und Röntgen-, CT oder MRT Bilder nicht richtig anschauen
Der Arzt kann keine sichere Diagnose stellen, zumindest nicht bei Neupatienten
Die Dauer der Videosprechstunde ist streng vorgegeben
Die Computer von Arzt, Patient und Videodienstleister sowie des Internet müssen störungsfrei funktionieren
Bei der Videosprechstunde müssen die Vorgaben von Berufsordnung, die Datenschutzgrundverordnung und Sozialgesetzbuch beachtet werden.
Das fürhrt zu einigem Papierkram mit Formularen und Unterschriften schon vor der Terminvereinbarung. Bei Neupatienten ist dies noch umfangreicher.

Wann ist die Videosprechstunde sinnvoll ?

bei Infektionsgefahr ( z.Z. Corona Virus) oder anderen ansteckenden Krankheiten
bei vorübergehend bettlägrigen Patienten
bei sehr großer Entfernung zwicshen Wohnort/Aufenthasltort und Praxis

Wie verläuft die Anmeldung zur Videosprechstunde ??
Der Pat schreibt eine email an video@hasert.de

Er erhält dann eine email mit den Merkblättern und der Einverständnisserklärung, sowie die Datenschutzunterlagen
Der Pat unterschreibt die Einverständnisserklärung und ggf. die Datenschutzeinwilligung und schickt diese per email, Fax oder auf dem Postweg in die Praxis
Dann erhält der per Email einen Pin und den Termin für die Videosprechstunde.
Zu diesem Zeitpunkt verfährt er, wie im Merkblatt beschrieben.

Wie verläuft die Anfaufphase:
Im März und April werden wir noch improvisieren müssen und bie besten Wege zum reibungslosen Ablauf suchen.
Haben Sie bitte Verständnis, wenn man etwas nicht auf Anhieb klappt.
In der Startphase erhalten die Pat zunächst einen Terminverschlag, dieser kann ggf. telefonisch oder per email geändert werden.
Später planen wir feste Zeiten für die Videosprechstunde.